Hofgut Dettenberg
Hofgut Dettenberg

Das Hofgut Dettenberg

Zwei Kilometer östlich von Uttenweiler, etwa 800 m abseits der Bundesstraße, liegt an einer Hangmulde das Hofgut Dettenberg. Urkundlich erwähnt wird der Hof erstmals 1382. Im Dreißigjährigen Krieg wurde er schwer zerstört und war am Ende des Krieges vollkommen verwaist, die Grundstücke zugewachsen. 1702 ging Uttenweiler, und somit auch der Dettenberger Hof, in den Besitz der Reichsabtei Marchtal über. Mit der Säkularisation (1802 – 1806) fiel der Dettenberg in Besitz von Thurn und Taxis. Bis zum Jahre 1989 wurde der Hof von verschiedenen Verwaltern geführt. Dann veräußerte das Haus Thurn und Taxis im Zuge einer landwirtschaftlichen Güterbereinigung das Hofgut mit den zugehörigen Ländereien an Familie Keppler.

Wir lieben Landwirtschaft.

Klaus und Katja Keppler führen den landwirtschaftlichen Betrieb gemeinsam mit ihrer ältesten Tochter Patricia und deren Mann Linus in mittlerweile 4. bzw. 5. Generation.

Unsere Felder zu bewirtschaften und uns um unsere Tiere zu kümmern ist für uns ein Privileg und unsere Leidenschaft. Auf unseren Ackerflächen wachsen Pflanzen, aus welchen wir hochwertige Lebensmittel, sowie Futterpflanzen für die Ernährung unserer Tiere herstellen. Dabei steht für uns insbesondere die nachhaltige Bewirtschaftung unsere Böden und der Erhalt ihrer Fruchtbarkeit über Generationen hinweg im Vordergrund.
Seit 1989 ist das Hofgut Dettenberg unsere Heimat und unsere Wirkungsstätte.

Familie Keppler
Bodenbearbeitung

Unsere Philosophie

Mehr denn je steht die Landwirtschaft im Fokus der gesellschaftlichen Debatte um Nachhaltigkeit, Arten-, Gewässer- und Klimaschutz sowie Tierwohl. Für uns bedeutet Landwirtschaft Nachhaltigkeit, Innovation, Transparenz, Offenheit und Leidenschaft, verbunden mit über Generationen gewachsenen Zielen und Werten, die wir auf dem Hofgut Dettenberg zeitgerecht und wissenschaftsbasiert umsetzen.

Als Landwirte arbeiten wir in einem hochkomplexen Wirkungsgefüge aus Klima, Boden, Pflanzen, Tieren, Mikroorganismen und uns Menschen, das im allgemeinen Volksmund als Natur bezeichnet wird. Der Komplexität der Natur und ihrer Elemente gerecht zu werden, ist Kern unserer täglichen Arbeit. Nachhaltige Landwirtschaft bedeutet für uns, hochwertige Lebens- und Futtermittel zu erzeugen, und dabei die natürlichen Gegebenheiten so zu erhalten, dass unsere Böden auch für nachfolgende Generationen eine fruchtbare Lebensgrundlage sein können. Dieser Verpflichtung über Generationen hinweg nachzukommen, ist seit jeher unser Ziel.

Gerste
Getreide
Mais
Bohnen

Für unsere Arbeit bedeutet das

Großzügige Bewegungs- und Ruheräume, viel Tageslicht und frische Luft für unsere Tiere sind wichtig und für uns selbstverständlich, denn sie fördern die natürlichen Verhaltensweisen unserer Tiere. Sowohl unsere Schweine, als auch unsere Hühner haben jederzeit Zugang zu weitläufigen Weideflächen. Wir ernähren sie mit natürlichem Futter – ohne Einsatz von Antibiotika oder Masthilfsmitteln. Und das schmeckt man, denn die Produkte unserer Tiere enthalten keinerlei Rückstände und sind von höchster Qualität. 

Wir verzichten auf Bodenbearbeitung. Ohne den Einsatz von Grubber, Egge und Pflug, bleibt der Lebensraum Boden in seiner natürlichen Struktur weitestgehend erhalten. Das heißt, unsere Feldfrüchte werden nach der Ernte der vorhergehenden Kultur mit einer speziellen Sämaschine direkt in das Stoppelfeld gesät. Das Bodenleben kann sich so ungestört entfalten und hilft uns, unsere Böden gesund und fruchtbar zu halten. Erntereste und Stroh, die in dieser Bewirtschaftungsweise auf dem Feld an der Oberfläche verbleiben, dienen einer Vielzahl von Bodenlebewesen als Nahrungsgrundlage. Durch Stoffwechselprozesse im Boden wird organische Substanz so langfristig in Form von Humus gespeichert. Auf diese Weise fördert und erhält die Artenvielfalt im Boden dessen Fruchtbarkeit.

Für eine optimale und natürliche Regulierung von Beikräutern und Pflanzenkrankheiten bauen wir u.a. auf eine fünfgliedrige Fruchtfolge, bestehend aus Weizen, Gerste, Mais, Sonnenblumen und Ackerbohnen. In schonender Weiterverarbeitung entsteht aus unseren Feldfrüchten so neben feinstem Sonnenblumenöl auch Futter für unsere Tiere.

Nach über 25 Jahren intensiver Auseinandersetzung und Optimierung unseres Anbausystems konnten wir den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln schon über 50% reduzieren. Mit der Durchführung von Feldversuchen und in regem Austausch mit wissenschaftlichen Institutionen verbinden wir unsere langjährigen Erfahrungen im Anbausystem der Direktsaat mit der aktuellen Forschung, um dieses gemeinsam innovativ weiterzuentwickeln. 

Traktor und Sämaschine
Hühner
Schweine
Pferd

Die Erzeugung und Nutzung von regenerativer Energie ist für uns wesentlicher Bestandteil eines nachhaltigen Gesamtkonzepts. Mit Hilfe von Sonne, Wind und Pflanzen erzeugen wir derzeit etwa 70% unseres Energiebedarfs selbst.
 


Transparenz und Offenheit sind für uns Werte von größter Bedeutung. Deshalb bitten wir Sie, sich bei Fragen zu uns, unserer Arbeit, unserer Philosophie oder unserer Einschätzung zu bestimmten Themen gerne an uns zu wenden. Sie können uns über unser Kontaktformular erreichen oder uns direkt auf dem Hofgut Dettenberg besuchen. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen! 

Produkte

UNSERE LEBENSMITTEL FÜR SIE

Unser Ziel ist, Sie mit regional und nachhaltig erzeugten Lebensmitteln höchster Qualität zu versorgen. Grundlage hierfür ist in erster Linie die Haltung unserer Tiere im Freiland mit Zugang zu weitläufigen Weideflächen und der respektvolle Umgang mit ihnen. Darüber hinaus steht für uns die Verwertung aller entstehenden Produkte und Nebenprodukte unserer Tiere und Pflanzen für eine nachhaltige und verantwortungsvolle Wirtschaftsweise. Deshalb versuchen wir, Überschüsse zu vermeiden und Nebenprodukte vollständig zu verwerten. Ausgehend von diesen Maximen sind wir stolz, ein breites Angebot an hochwertigen Lebensmitteln vorweisen zu können.

Eier

Tagesfrische Eier von unseren Hühnern aus Freilandhaltung

Nudeln

Hausgemacht. Basierend auf Dinkel- oder Hartweizengries, aus eigener Herstellung. Hier verwerten wir die Eier, welche die Qualitätsanforderungen für den Verkauf auf dem Wochenmarkt, etwa durch Lichtsprünge, nicht erfüllen.

Wurst- und Fleischwaren

Hochwertige Wurst- und Fleischwaren von unseren Freilandschweinen. Neben Lyoner, Paprikalyoner, Bierwurst, Schinkenwurst, Leberwurst, Schwartenmagen und Eisbein in Aspik, gibt es seit neuestem auch würziges Rauchfleisch.

Suppenhühner und Brathähnchen

Aus hofeigener Schlachtung. Zweimal wöchentlich schlachten wir für Sie Suppenhühner und Brathähnchen in Handarbeit, denn auch die Schlachtung aller unserer Hühner auf unserem Hofgut gehört für uns zu einem nachhaltigen Gesamtkonzept. Gleichzeitig können wir Ihnen durch die eigene Schlachtung absolute Frische und höchste Qualität garantieren, die ihresgleichen sucht. 

Ganz neu: Geflügellyoner, hergestellt mit unserem Sonnenblumenöl.

Hühnerbrühe

Falls es mal schnell gehen muss – wir verarbeiten unsere Suppenhühner zudem zu hochwertiger Hühnerbrühe im haltbaren WECK-Glas.

Sonnenblumenöl

Aus unseren Sonnenblumen gewinnen wir hochwertiges, kaltgepresstes Sonnenblumenöl. Mit seinem nussigen Aroma ideal für einen leckeren Salat!

Hier können Sie unsere Produkte erwerben

Die gesamte Produktpalette können Sie mittwochs und samstags von 7:00 bis 13:00 Uhr auf dem Biberacher Wochenmarkt an unserem Stand erwerben. 

Unsere Eier und Nudeln sind außerdem in zahlreichen Geschäften des Biberacher Lebensmitteleinzelhandels erhältlich.

Auch in zahlreichen Verkaufsautomaten im Biberacher Umkreis, sind unsere Eier und Nudeln rund um die Uhr erhältlich.

Bei uns am Hof können Sie all unsere Produkte jederzeit in unserem Eierhäusle erwerben (ausgenommen Schlachtgeflügel). Dort finden Sie auch frische Milchprodukte der Hofmolkerei Depfenhardt sowie Wurst- und Fleischprodukte der Metzgerei Koch.

Bestellungen können Sie sehr gerne an bestellung@hofgut-dettenberg.de richten. 

Eierhäusle
Verkaufswagen
Metzgerei Koch Grün's Backhaus
Ferienhaus

Unser Ferienhaus

Es erwartet Sie eine kleine romantische Blockhütte in wunderschöner Lage an unserem zur Hofstelle gehörenden See. Zwei Schlafräume bieten Platz für bis zu 6 Personen. Die Küche ist mit Kühlschrank, Herd, Kaffeemaschine, Wasserkocher und Geschirr ausgestattet. Im Bad befinden sich Dusche und WC.

Gegenüber der schönen Terrasse können Sie die Blockhaussauna und den Hotpot (Badezuber) in freier Natur genießen. Der See lädt zum Baden ein. Außerdem kann geangelt und der Fisch gleich auf dem Grill zubereitet
werden.

Buchung unter www.interchalet.de 

Badezimmer
Wohnzimmer
Schlafzimmer
Esszimmer

Unsere Berghütte

Die untere Heuberghütte liegt ca. 100 Höhenmeter über dem Ort Mittelberg im Kleinwalsertal. Der ideale Ort, um die Ruhe und Schönheit der Allgäuer Alpen zu genießen. Es ist eine Selbstversorgerhütte, die für bis zu 20 Personen Platz bietet. 

Die Umgebung bietet zudem viele Ausflugsmöglichkeiten, um den Tag zu gestalten. 

Anfragen und Reservierungen unter www.heuberghuette.de

Berghütte
Innenraum
Berghütte im Schnee
Aussicht
Karte

Kontakt

Sie können sich gerne Selbst bei uns Überzeugen

Gerne können Sie nach telefonischer Voranmeldung unter 07374/2298 selbst sehen, wie wir für Sie produzieren, wie unsere Tiere leben und sich das Leben auf unserem Hof abspielt. Herzlich willkommen.